Newsletter vom 10. Januar 2020

Liebe Freundinnen und Freunde von „Back on Track“,

die Festtage sind vorbei und vor uns liegt ein neues Jahr mit neuen Herausforderungen. Bevor wir uns diesen stellen, wollen wir Ihnen und Euch aber nicht vorenthalten, was im Dezember noch so los war:

Tagung „Wieder unterrichten können“

Vom 11. bis zum 12.12.2019 hatte die Bertelsmann Stiftung gemeinsam mit den Universitäten Bielefeld und Bochum zu einer Tagung eingeladen, um über gute Konzepte zur Integration von migrierten PädagogInnen ins deutsche Schulsystem zu diskutieren. Vorgestellt wurde sowohl das gemeinsame Programm dieser beiden Universitäten als auch Projekte aus anderen Bundesländern, u.a. das „Refugee Teacher Program“ aus Potsdam sowie Projekte z.B. aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Im März dieses Jahres stehen weitere Tagungen zu diesem Thema an, u.a. bei der GEW Berlin und an den Universitäten Potsdam und Oldenburg. Einig waren sich alle: Die Erfahrungsschätze dieser PädagogInnen müssen nutzbar gemacht und dafür bürokratische Hürden abgebaut werden. Wir bleiben dran!

Weihnachtsfeiern in Kiezspinne und Ulme35

Am 15. und 16.12. fanden unsere Weihnachtsfeiern mit den Kindern und Familien in der Kiezspinne und der Ulme35 statt. Für die Kiezspinnen-Kinder wurde aus Platzgründen das Caritas-Jugendzentrum „Steinhaus“ angemietet, wo die Kinder u.a. Lebkuchen verzieren und Sterne basteln konnten. Im Bühnensaal war dann Platz zum Singen, Tanzen und Geschenkeverteilen. Das Buffet wurde wie im letzten Jahr von den Eltern bestückt.

In der Ulme35 war es für uns etwas bequemer. Da durften wir einfach Teil des riesigen Weihnachtsprogramms sein und mit syrischen Spezialitäten und Bastelaktionen unser Scherflein beitragen. Danke dafür dem wunderbaren Ulme-Team!

„Back on Track Youth” auf dem Reichstag

Am ersten Ferientag stand der lange geplante Besuch des Reichstagsgebäudes mit den Jugendlichen von „Back on Track Youth“ an. In einer einstündigen Führung erfuhren die Jugendlichen, über welchen Balkon der Brandstifter Lübbe 1933 in den Reichstag einstieg, um Feuer zu legen, warum auf den Wänden im Gebäude Namen und Parolen in kyrillischer Schrift stehen, seit wann das Gebäude wieder als Parlament genutzt wird und warum es manchmal parlamentarische Debatten nur mit 50 der über 700 Abgeordneten gibt. Anschließend ging es mit dem superschnellen Aufzug hoch auf die Terrasse und zu Fuß in die von Norman Foster entworfene Kuppel, wo genug Zeit für Selfies, Staunen über den Ausblick und live calls mit Mama blieb.

https://backontracksyria.org/projekte/youth/

Spende an unsere Partner im Libanon

Eigentlich hatten wir für 2019 geplant, selbst im Libanon aktiv zu werden und auch einen entsprechenden Antrag auf öffentliche Gelder gestellt. Wegen der Sicherheitslage im Libanon ließ die Genehmigung aber so viele Monate auf sich warten, dass es am Ende nicht mehr möglich gewesen wäre, das Projekt noch rechtzeitig vor Jahresende durchzuführen. Für das Jahr 2020 planen wir jetzt anders. Eine Konstante dabei ist unser Projektpartner im Libanon: “SAWA for Development and Aid” führt jetzt schon im zweiten Jahr ein Beschulungsprogramm für Jugendliche durch, die mehrere Schuljahre verpasst haben. Dementsprechend haben wir eine zweckgebundene Spende über 500 Euro für den Libanon auch dorthin weitergereicht. Hier ein Eindruck von diesem Projekt:

 

... und nun ist es nochmal Zeit ‘Danke!’ zu sagen: der Sebastian-Cobler-Stiftung für eine Zuwendung von 1500 Euro, der Firma Walbusch für eine Spende von 1000 Euro, der Stiftung Wissenschaft und Politik, die in diesem Jahr wieder die Einnahmen der Weihnachtstombola an uns gespendet hat, guten Freunden, die an ihrem Geburtstag oder an Weihnachten auf Geschenke verzichtet und stattdessen für uns gesammelt haben und und und ...

Ganz ganz herzlichen Dank auch denjenigen, die einen Dauerauftrag eingerichtet haben und uns regelmäßig unterstützen!

In diesem Sinne: Auf zu neuen Aufgaben!

Es grüßt Sie herzlich im Namen des gesamten Teams,

Ihre und Eure
Petra Becker