Newsletter vom 6. Juni 2020

Liebe Freundinnen und Freunde von Back on Track,

lag es wohl an den vielen Feiertagen, dass der Mai schon wieder vorbei war, ehe er richtig begonnen hatte? Und konnten wir im letzten Monat die Feiertage eigentlich von den Werktagen unterscheiden?

Viele unserer Familien haben auch an den Wochenenden zu Hause mit den Kindern für die Schule geübt und sind von den neuen digitalen Anforderungen sehr gestresst.

Gut, dass allmählich ein bisschen Präsenz möglich ist - vorerst aber nur für die Projekte in der Stresemannstraße:

Vorsichtige Öffnung unserer Präsenzangebote

Die Beratung und das Mentoring in unserem Programm „Back on Track Youth“ kann jetzt mit sehr begrenzten Teilnehmerzahlen wieder in Präsenz stattfinden.
... und auch im Programm „Stark macht stärker“, der Weiterbildung für geflüchtete PädagogInnen, kann punktuell wieder vor Ort gearbeitet werden. Der Großteil des Unterrichts findet aber weiterhin digital statt, weil die Abstandsregeln nur sehr kleine Gruppengrößen zulassen. Zu unserem Hygienekonzept geht es hier.

Sommerprogramm für Jugendliche

Für Jugendliche, die im nächsten Jahr einen Schulabschluss machen wollen, bieten wir vom 06.-24.07.2020 eine dreiwöchige Sommerschule an.

Im Fach Deutsch erklären wir, wie man Informationen aus Texten zieht, Schlüsselwörter findet, die Aufgabe versteht und beantwortet, wichtige Dinge markiert und einen Text überfliegt. Wir schreiben Aufsätze und Probe-BBR und -MSA, um die Jugendlichen vorzubereiten.

In Englisch gehen wir die wichtigste Grammatik durch, zeigen, wie man seinen Wortschatz erweitert, die Aufgabenstellung auch auf Englisch versteht, sich auf die mündliche und die schriftliche Prüfung vorbereitet. Erklärungen sind auf Arabisch.

In Mathe geht es um Themen, die in der BBR und eBBR/MSA-Prüfung drankommen, sowie die relevanten Lösungsstrategien. Fokus wird auf das Basiswissen der 9. und 10. Klasse gelegt um die SchülerInnen für unseren MSA-Vorbereitungskurs im nächsten Schuljahr fit zu machen. Die Inhalte werden auf Arabisch erklärt, wichtige Fachwörter auf Deutsch.

Zusätzlich haben die SchülerInnen die Möglichkeit, für die nächste Homeschooling-Phase zu lernen, wie man eMails schreibt, Dateien abspeichert und verschickt und richtig im Internet recherchiert.

Außerdem ist Nour als Sozialarbeiterin und Claudia als Bildungsberaterin anwesend, um die Jugendlichen auch individuell zu beraten bei Schulwahl, Schulproblemen, familiären Problemen, Lernmotivation und Lernplanerstellung. Zur Anmeldung geht es hier.

Kiezspinne und Ulme35

Mit den Kindern der Kiezspinne und der Ulme35 arbeiten wir vorerst weiter digital.

Das Ziel ist, die Familien beim Aufbau ihrer digitalen Kompetenz zu unterstützen. Nicht nur die Kinder müssen mit Laptop und Lernprogrammen umgehen lernen. Auch für die Eltern ist wichtig, dass sie digital kommunizieren können. Dabei unterstützen wir mit gespendeter Hardware. Geplant sind außerdem Computer- Minikurse für Eltern. In den Sommerferien wollen wir die Kinder neben dem digitalen Unterricht aber auch wieder persönlich treffen und planen gerade unsere Freiluft-Aktivitäten.

Hier seht ihr die nächsten zwei Gewinner unserer Corona-Preisausschreiben 🙂

Tolle Unterstützung von der Deutsche Bahn Stiftung

Bei all den Herausforderungen ist uns die Deutsche Bahn Stiftung kurzfristig zu Seite gesprungen. Sie fördert im Rahmen ihres Corona-Soforthilfeprogramms nicht nur unser Mentoring mit den Kindern aus Kiezspinne und Ulme35 mit 10.000 Euro, sondern hat uns auch 20 neue Laptops gespendet, die wir nun an die Familien ausleihen dürfen, die bisher mangels Ausstattung nur begrenzt an unserem digitalen Angebot teilnehmen konnten. Zu diesem Unterstützungspakt gehören auch Vorlesekoffer der Stiftung Lesen die all unseren Familien zugute kommen. Super Sache! Tausend Dank dafür!

https://www.deutschebahnstiftung.de/details/corona-soforthilfeprogramm-gegen-ungleiche-lernbedingungen.html

Jetzt, wo wir es aufgeschrieben haben, wissen wir auch, wo die Zeit geblieben ist: Hygienekonzepte und Leihverträge für Laptops mussten erstellt werden, Abläufe für Besucher geplant, neue Dienstpläne aufgestellt und vor allem viel digitales Lehrmaterial erarbeitet werden.

Na dann, auf in den Juni!

Einen schönen Frühsommer wünscht mit dem gesamten Team

Ihre und Eure
Petra Becker